Von außen nach innen gucken.*

Das Wesen von Social Media ist ja, dass andere über einen sprechen und Inhalte veröffentlichen können. Gerade Unternehmen sollten das – und “kununu” – auf dem Schirm haben!

kununu – die anonyme Arbeitgeberbewertung

In einem früheren → Social Media Tipp zum Thema «Marktschrei» schrieb ich, dass Sie die Informationen, die Sie über sich lesen wollen, selbst veröffentlichen sollten. Was aber tun, wenn andere das machen und zum Beispiel über Sie als (potenzieller) Arbeitgeber sprechen?

Tipp 1: Googeln Sie erst einmal sich selbst. Das schadet wirklich nie.

Tipp 2: Schauen Sie ganz konkret bei kununu nach, ob

  • Mitarbeiter
  • Bewerber
  • Auszubildende

über Sie geschrieben und Sie bewertet haben. Denn genau das passiert bei kununu, der Plattform zur Arbeitgeberbewertung von Xing. Jeder kann dort ganz anonym Unternehmen bewerten.

Was wird bei kununu bewertet?

  1. Wohlfühlfaktor
  2. Karrierefaktor

Beim Wohlfühlfaktor gibt es acht einzelne Kategorien, wie zum Beispiel das Betriebsklima, das Vorgesetztenverhalten, die Kommunikation sowie das Umwelt- und Sozialbewusstsein – also weichere Faktoren. Beim Karrierefaktor sind folgende entscheidend: Möglichkeiten der Karriere und zur Weiterbildung, Gehalt- und Sozialleistungen sowie das Image. Insgesamt sind bis zu 13 mal zwischen einem und fünf Sternen zu vergeben.

Schlechte Nachrichten verbreiten sich besser als gute …

Jeder weiß das. Auch kununu – und so werden die 1-Sterne-Bewertungen der einzelnen Bereiche nicht so stark gewichtet, damit das Gesamtbild eher realistisch bleibt. Es ist klar, dass die Motivation, eine schlechte Bewertung abzugeben, weit höher ist, als wenn alles in Ordnung ist. Das liegt in unser aller Mentalität.

kumulus_social_media_tipp_kununu_01aUnter dem Strich ist eine dortige Bewertung dennoch ein authentischer Einblick in die Soft und Hard Skills der Unternehmen. Lesen Sie bei den Kommentaren einer einzelnen Bewertung auch zwischen den Zeilen. Auch die anderen Leser tun das – und bewerten Aussagen individuell.

Was also tun?

Sind Ihre Mitarbeiter zufrieden – fordern Sie sie auf, eine Bewertung abzugeben. Wenn nicht, arbeiten Sie an Ihren Führungsqualitäten! So einfach ist das. Es gilt: Agieren Sie konstruktiv auf Bewertungen! Intern wie extern.

Sie als Arbeitgeber können bei kununu auf Bewertungen reagieren. Das funktioniert natürlich auch anonym, wovon ich abrate, denn der Braten wird auf jeden Fall gerochen! Antworten Sie als Unternehmen auf jeden Fall öffentlich und bleiben damit transparent.

Wenn Sie sich vor Augen führen, wie Ihre Zielgruppe kommuniziert und was diese möchte (→ Kommunikation mit den Generationen Y und Z) – dann können Sie arbeiten an Ihrem Image, an Ihrem Employer Branding. Und ganz nebenbei an der Wettbewerbsfähigkeit und Erfolg Ihres Unternehmens.

Klingt gut?

In diesem Sinne: neugierige Grüße,
Ihr Christoph Ziegler
“Offline-Business online beleben.

* P.S. Warum ein Sternchen in der ersten Überschrift? Nun, drüben auf meiner → Facebook-Fanpage habe ich einen wertvollen Kommentar erhalten, der sich auf die Originalüberschrift meines Artikels bezog. Diesen – und das Beitragsbild – habe ich hier im Blog aktualisiert.

(Bildquelle: eigenes Material)

About the Author

J. Christoph Ziegler ist Social Media Stratege und der Kopf bei kumulus ® – besonnen, auf Augenhöhe und immer wohlwollend kritisch. Sein Credo? Offline-Business online beleben! Hier im kumulus-Blog liefert er Impulse zum Start in Social Media und gibt zwischendurch kurze und knackige Tipps für soziale Netzwerke und eine gelungene Kommunikation.

Want More Great Content?

Check Out These Articles